2. KINDER- UND JUGENDTHEATER-FESTIVAL 28.- 30. Mai 2021 in Schleswig

Das 1. Kinder- und Jugendtheaterfestival 2019 in Schleswig war ein voller Erfolg. Aus diesem Grunde geht die Veranstaltung in die zweite Runde.
Erneut organisieren die Schleswiger Speeldeel und der Landesverband der Amateurtheater gemeinsam dieses besondere Event.

 

Wir wollen an diesem Wochenende mehrere Inszenierungen von Kinder- und/oder Jugendgruppen präsentieren und mit einem Rahmenprogramm die Gemeinschaft im Jugendtheaterbereich fördern. Ein möglichst buntes und abwechslungsreiches Programm soll angeboten werden. 

 

Daher möchten wir unsere Mitgliedsbühnen dazu aufrufen, sich aktiv am Jugendtheaterfestival zu beteiligen und sich mit ihren Inszenierungen für eine Präsentation bei den Organisatoren zu bewerben. Ausdrücklich sind alle Bewerbungen aus dem Kinder- und Jugendtheaterbereich zugelassen. Die Länge der Aufführung spielt ebenso wie die hoch- oder niederdeutsche, englische oder dänische Sprache keine entscheidende Rolle. Der Spaß, die Gemeinschaft und das Theatererleben sollen im Mittelpunkt stehen.

 

Das Auswahlverfahren soll kurz dargestellt werden: Bewerbungsschluss ist der 20.09.20, im September Auswahl durch die Organisatoren und Rückmeldung an die Bewerber. Ein Bewerbungsformular ist hier zu finden. Für Rückfragen steht die e-mail-Adresse zur Verfügung.

 

Denjenigen, die zwar keine Inszenierung einbringen, aber dennoch gerne teilnehmen möchten, werden wir im Herbst 2020 ein Angebot hierzu machen. Wir wünschen und freuen uns auf eine rege Teilnahme und gelungene Jugendtheatertage 2021.

 

                           Dr. Marcus O. Klein

im Namen des gesamten Organisationsteams

 

 

Eröffnung

Rückblick auf das 1. Kinder- und Jugendtheater Festival 08. - 10. 2019

 

Insgesamt waren über 100 Kinder- und Jugendliche in „Uns lütt Theoter“ der Schleswiger-Speeldeel in der Friedrichstr. 60 zu Gast.

Nach dem Motto „Theater verbindet“ stellten 6 Kinder- und Jugendgruppen aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Nord-Rhein-Westfalen an diesem Wochenende mit einem bunten Programm die Vielfalt der Kinder- und Jugendarbeit im Amateurtheater dar. Natürlich wurde auch die Vernetzung der Kinder- und Jugendgruppen forciert und der Erfahrungsaustausch gefördert.

 

Dank der Vielzahl an Bewerbungen, konnte ein buntes Programm geboten werden. Besonders freuten sich die Veranstalter, dass neben der Hochdeutschen Sprache auch das Plattdeutsche mit zwei Inszenierungen seinen Platz im Kinder- und Jugendtheater gefunden hat. Die Kleene Schnute aus NRW hat in seiner rheinischen Mundart gespielt.

Aschenputtel un de Froschprinz

Am Freitag, den 08. März 2019 um 19:30 ging der Vorhang zum ersten mal auf und die Jungen Lüüd vun de Schleswiger Speeldeel eröffneten das Festival mit ihrem Stück „Aschenpuddel un de Froschprinz“

Am Samstag ging es dann um 10.00 Uhr weiter mit dem Stück „Ehmol em Johr“ von der Kleene Schnute, die Kindergruppe des Mundarttheaters Nüsser Schnute e.V. aus Kaarst. Die Jugendlichen und natürlich auch die Betreuer freuten sich besonders auf ein Wiedersehen. Bereits im Mai 2017 waren sie in Schleswig zu Gast. Damals haben sie am Theaterfestival „Wurzelwerk“ teilgenommen.

Um 13.30 Uhr boten dann die Jungen Lüüd ut Löwenstedt ihr Stück „Zirkus Paroli“ dar. Damit war auch eine Gruppe des Niederdeutschen Bühnenbundes Schleswig-Holstein zu Gast.

 

Weiter ging es ab 17 Uhr mit dem Stück „Direkt Konfekt“ von der Jugendgruppe Theater im Stall aus Neu-Horst.

Weiter geht es dann am Sonntag um 9:30 Uhr der Hamburger Amateurtheaterverband war durch die Lohbrügger Bürgerbühne e.V. vertreten, mit ihrem Stück „Schneewittchenfluch“.

Schiff ahoi!

Und um 12.00 endet das Festival mit dem Stück  Stück  „Schiff Ahoi! Eine Reise um die Welt“ das von dem Jungen Theater Hoisdorf aufgeführt wurde.

Jurypreis

Als Wahrzeichen für das Festival steht der Leuchtturm, der symbolisch für den Weitblick des Amateurtheaters steht. So wie er das Licht in alle Dörfer und Ortsteile unseres Landes bringt, so will der Landesverband der Amateurtheater Kultur in alle Regionen in Schleswig-Holstein bringen.